Schwerkraftgebogenes Glas für schwerelose Optik

Doppelt-gebogene Gläser für neuen Eingang der Penn Station in New York

22. Februar 2021.

Für das LIRR East End Gateway, den neuen Eingang zu New Yorks berühmter Penn Stati-on, lieferte sunglass industry 139 doppelt-gebogene Scheiben. Die Glaslaminate formen das imposante Dach der geneigten Seilfassade. Die einzelnen Scheiben wurden über spezielle Punkthalter im Netz aus Stahlrahmen und Edelstahlseilen befestigt. Durch das gebogene Glasdach entsteht eine lichtdurchflutete, schwerelose Atmosphäre, die hinabsteigende Passagiere zu den Gleisen begleitet und aufsteigenden freie Sicht auf das Empire State Building bietet.

139 doppelt-gebogene Unikate

Die doppelt-gebogenen Gläser wurden aufgrund ihrer komplexen Geometrien im Gravitationsbiegeverfahren gefertigt. Dafür konzipierte sunglass industry im Vorfeld passgenaue Biegeformen mittels derer die Scheiben in den Biegekammern in die entsprechende Form gebracht wurden. Fundiertes technisches Know-how im Pla-nungsprozess, Formenbau und Biegeverfahren gewährleisten passgenaue gebogene Glasscheiben und stellen eine effiziente und zügige Produktion sicher. Die einzelnen Scheiben wurden chemisch gehärtet. Herausforderung war die verzerrungsfreie Lamination der Scheiben. Die äußerste SGP-Folie des Mehrfachlaminats mit einer Punktbedruckung versehen. Die 139 gebogenen Scheiben unterscheiden sich daher nicht nur in der individuellen Bedruckung sondern auch in ihrer Form. 

„All in“ im November

Die Laminate wurden nach der Fertigung in die USA verschifft. Im November 2020 hieß es nach der letzten Scheibe „All in“. Am 31.12.2020 wurde das neue LIRR East End Gateway eröffnet.

 
Im November 2020 wurde die letzte Scheibe moniert. ©seele

Im November 2020 hieß es "All in". Alle Scheiben von sunglass industry sind montiert. ©seele